Herkunftsland: Vereinigte Staaten von Amerika (ändern)
Reise_Sicherungsschein

Reisesicherungsschein

 

Im deutschsprachigen Raum müssen Reiseveranstalter bei Buchung seitens eines Kunden einen Reisesicherungsschein ausstellen. Die Wortwahl dieses Dokuments ist leider nicht gerade ideal gewählt: Es wird nämlich nicht die Reise ansich gesichert sondern lediglich (und das auch nur bis zu einem bestimmten Betrag) die geleisteten (An-)zahlungen an den Veranstalter.

 

Anders und einfacher ausgedrückt: ein Reisesicherungsschein ist nichts anderes als eine Insolvenzversicherung. Geht ein Reiseunternehmen in Konkurs, bevor die Reise angetreten werden kann, sind die bereits geleisteten Zahlungen gesichert und werden erstattet; auf Reisen begibt sich der betroffene Kunde aber nicht.

 

Warum stellt Sambatrotter keinen Reisesicherungsschein aus? Als nicht europäisches Unternehmen sind wir nicht nur "nicht verpflichtet" sondern ist es uns auch nicht möglich einen Sicherungsschein auszustellen. Mit unserer Option Zahlen nach der Reise bieten wir aber einen wesentlich effektivern Schutz für unsere Kunden und einen wohl kaum zu übertreffenden Vertrauensbeweis.

 

Wenn Ihnen trotzdem "unwohl bei der Sache ist" können Sie eine Buchung über ein Reisebüro Ihres Vertrauens in Deutschland, Österreich oder Schweiz abwickeln. Bitten Sie einfach den Mitarbeiter im Reisebüro uns zu kontaktieren und wir werden alles in die Wege leiten, dass Sie bei Ihrem Reisebüro mit Sicherungsschein buchen können.

 

 


Weitere Informationen für Sie


 

Contact us

 Sie sind skeptisch? Zahlen Sie Ihre Brasilien Reise im Nachhinein!
» mehr Infos